chiudere
Die Geschichte

Ein großer blühender, nach Rosmarin und Lavendel bildet den Hintergrund der Villen des Pellicano. Es handelt sich um ein geheimes Refugium im Herzen des Argentario, das den Fans des „Barfuß-Luxus“ gewidmet ist. Genau hier, in der authentischsten Gegend der toskanischen Maremma, ließen Michael und Patricia Graham Mitte der 60er-Jahre den ersten Teil des Hauses errichten, als Symbol einer großen Liebesgeschichte, die nach ihrer Begegnung am Pelican Port in Kalifornien begann.

Lesen Sie mehr darüber

Michael Graham, ein britischer Flieger, war Mitte der 50er-Jahre der einzige Überlebende bei einem Flugzeugunglück in Afrika. Die Nachricht seiner wunderbaren Rettung wurde von den europäischen und amerikanischen Zeitungen veröffentlicht und beeindruckte Patsy Daszel, eine Dame der amerikanischen High Society, so sehr, dass sie den Zeitungsartikel ausschnitt und in ihr Tagebuch klebte. Sie hoffte, den mutigen und vom Glück begünstigten Engländer eines Tages kennen zu lernen. Wie in einem Märchen verwirklichte sich ihr Traum. Es war Liebe auf den ersten Blick. Nach vielen Reisen rund um die Welt beschloss das Paar, sich im Argentario niederzulassen und das Pellicano zu bauen. Als die Grahams dann Ende der 70er-Jahre nach England zurückkehrten, ging der Besitz an ihren Freund Roberto Sciò über, der es in ein Spitzenhotel des Argentario verwandelte, um die Integrität des Ortes zu wahren. Ein Luxus der hier nie aufdringlich zur Schau gestellt wird und gleichzeitig mit einem Service und dem Komfort eines 5-Sterne-Hotels, mit einem Michelin-Restaurant. Seit 2012 ist Il Pellicano Mitglied der internationalen Hotelvereinigung Leading Hotels of The World.

Unser buch >
 
Hotel Pellicano - Leading Hotels of the World